Aktuelles

⚽⚽⚽ Auswärtsspiel ⚽⚽⚽


Im nächsten Spiel geht es gegen den FC Steinhofen.


-------⚽ 1 : 2 ⚽⚽------

Knappe und unnötige Heimniederlage. Nachdem man die ersten 10 Minuten komplett verschlafen hat, kon der SV Heselwangen mit 2:0 in Führung gehen. Der Gegner wurde quasi dazu eingeladen diese 2 Tore zu machen. Danach ergab sich ein völlig anderes Bild. Unsere Jungs übernahmen die komplette Spielkontrolle und ließen den Gegner nur noch hinterherlaufen. Diese konnten sich kaum aus dem eigenen Drittel befreien. Jedoch wurden die Chancen zum Anschluss nicht genutzt. Einmal wurde sogar am völlig leeren Tor vorbeigeschossen, zweimal konnte der Gästekeeper gerade noch in letzter Mit retten. In der 29. war es dann Sebastian, der mit einem schönen Dribbling an 2 Verteidiger vorbei ging und ins lange Eck einschob. Zu dem Zeitpunkt waren sich alle Zuschauer sicher, dass der Ausgleich nicht lange auf sich warten lässt. Jedoch schloss sich der Gast aus Heselwangen noch weiter hinten rein und die Offensivaktionen unserer Jungs wurden etwas zu kompliziert nach vorne getragen. So ging es dann auch zum Pausentee.


In der 2. Halbzeit dann das gleiche Bild. Es war ein Spiel auf ein Tor. Unzählige Chancen wurden nicht genutzt. Ab und zu fehlte auch die letzte Überzeugung, denn Ball einfach mal zu erreichen, ihn einfach irgendwie ins Tor zu bugsieren. Auch bei 2-3 Situationen wurde auf Abseits entschieden; zumindest sehr fragwürdig. Auch wenn der SV Heselwangen kaum mehr über die Mittellinie kam, standen sie hinten nicht unbedingt Sattelfest, aber unsere Aktionen waren ebenfalls nicht sehr zielstrebig und immer komplizierter. Ganz zum Schluss ging nach einem Pfiff nochmal Panik bei den Gästen um, als der Schiedsrichter vom Mittelfeld Richtung Elfmeterpunkt zeigte. Als er dann in die Nähe des Geschehens einträgt, entschied er doch auf Freistoß (Zentimeter hinter der Strafraumlinie). Auch dieser letzte Freistoß brachte nichts zählbares. Es sei jedoch angemerkt, dass der Schiedsrichter heute ein sehr gutes Spiel gemacht hat. Die Situationen sollten nur zeigen, dass wenn man die ersten Minuten eines Spiels so dermaßen verpennt, auch das Pech dazu kommt. Vor allem wenn man 2 Toren hinterherlaufen muss.


Sogar ein Punkt wäre nach dem Spielverlauf heute einfach zu wenig gewesen. Daher ein Kompliment an den SV Heselwangen, der genau dann zugeschlagen hat, als es die Möglichkeit dazu hatte und dadurch 3 ganz wichtige Punkte aus dem Tiefental entführt.

Trotz deutlicher Überlegenheit reichte es heute beim Ligarivalen Isingen/Brittheim nur zu einem Remis (1:1). Am Ende fehlte einfach die Cleverness.


Extrem aufgerieben im Sturm hat sich heute, wie fast immer, Marco Locher. Kein Weg war ihm zu weit, er scheute keine Zweikämpfe und ackerte bis zum Schluss.


Auch wenn der Punkt heute eindeutig etwas zu wenig ist, geht's mit dem Gefühl nach Hause ein gutes Spiel gemacht zu haben. Manchmal will der Ball einfach nicht rein, auch wenn man 180 Minuten spielen würde.

⚽⚽⚽Heimspiel ⚽⚽⚽


Am Sonntag 04.10.2020 geht es im nächsten Spiel gegen SV Rosenfeld.


Anpfiff: Uhr 15.00


Leider mussten wir heute eine Niederlage einstecken, die wir ganz klar in die Kategorie Lernprozess einordnen müssen.


In der ersten Halbzeit haben wir den Gegner tief in der eigenen Hälfte festgesetzt und im Mittelfeld jeden Zweikampf gewonnen. Der Gegner konnte sich oft nur mit langen Bällen behelfen, welche von den Pfeilschnellen Stürmern erlaufen werden mussten. Dadurch kam Rosenfeld zu zwei gefährlichen Chancen, welche durch unseren Torwart bockstark vereitelt wurden. Aber nach ein paar Minuten hat sich unsere Mannschaft perfekt darauf eingestellt, sodass nur noch wir am Drücker waren. Den Zuschauern wurde ein erstklassiges Spiel geboten und unsere Fans haben unsere junge Mannschaft auch gebührend nach vorne gepeitscht. In der 25. Minute war es ein genialer Spielzug über die Außen, der unsere Jungs in Führung brachte. Norman hat nach feinem Zuspiel über links die Tiefe gesucht und hat mit einer Finte auf den aufrückenden Fabian gelegt. Fabian hat erneut mit einer Finte, sich den nötigen Platz verschafft und Zentimetergenau und butterweich diagonal auf Dome geflankt, der mit einem Kopfball den Ball ins lange Eck gedreht hat. Danach haben wir leider 2 hundertprozentige Chancen nicht reingemacht. Und wie der Fußball nun mal so ist, hab wir nach einem Standard aus dem Nichts, den Ausgleich kassiert. So ging es dann auch in die Pause.


Aus der Kabine sind unsere Jungs dann auch wieder voll motiviert gekommen. Und man hatte den Eindruck, dass der erneute Führungstreffer bald fallen würde. Nach einem Befreiungsschlag des Gegners, war unsere Defensive aber etwas leichtsinnig und so konnte Rosenfeld das 2:1 erzielen. Danach wollten unsere Jungs etwas zu ungestüm den Ausgleich erzielen und sind gleich ins Risiko gegangen. Nach einem unnötigen Ballverlust war die Mitte komplett offen und Rosenfeld kam zum Abschluss. Can hatte noch die Finger dran und der Ball kullerte Richtung Linie. Mit einem starken Einsatz hat Hüsnü diesen auf der Linie weggekratzt. Aber der Schiedsrichter hatte den Ball drin gesehen (ich weiß zwar nicht wie er das von der Mittellinie sehen konnte). Danach häuften sich aber unsere Ballverluste, sodass Can uns mehrere Male, mit starken Paraden, im Spiel gehalten hat. Zu diesem Zeitpunkt war Rosenfeld aber klar die bessere Mannschaft bzw. die cleverere Mannschaft. Trotzdem hatte Dome noch das 2:3 auf dem Fuß, als der Ball von Marco an den Pfosten geköpft wurde, er aber nicht mehr richtig hinter den Ball gekommen ist. Evtl. hätte das das Spiel noch mal spannend gemacht. In den Schlussminuten stand beim Eckball ein Rosenfelder komplett frei und konnte mit dem Fuß aus 5 Metern einschieben. Den Schlusspunkt setzten die Rosenfelder erneut bei einem unnötigen Ballverlust unseres Verteidigers und somit freie Bahn aufs Tor.


Am Ende des Tages kann man eigentlich nur sagen, dass man ein sehr gutes Spiel gemacht hat und trotzdem verloren hat. Heute wäre MINDESTENS ein Punkt drin gewesen. Aber durch Leichtsinn hat man sich um den verdienten Lohn gebracht und auch etwas höher verloren hat als es das Spiel tatsächlich verdient hätte. 


Daher Jungs, Mund abwischen und gleich den Fokus auf nächsten Sonntag legen. Auf dieser Leistung kann man aufbauen.


!!!Derbysieger!!!


Mit 1:0 konnten wir das Derby gegen den SV Ringingen für uns entscheiden.


In der ersten Halbzeit haben wir den Gegner stark unter Druck gesetzt, aber haben es verpasst gleich zu Beginn das 1:0 zu machen. Und so ging es dann auch in die Halbzeit.


Im 2. Durchgang war es dann der SV Ringingen, der das Heft in die Hand nahm. Jedoch konnten sie sich keine Möglichkeiten erspielen. Mit starken Ballgewinnen im Mittelfeld durch Luca, der gefühlt alle Zweikämpfe heute gewonnen hat und das Spiel immer Clever verlagert hat, ließ man den Gegner zu keiner gefährlichen Situationen kommen. Schließlich fiel das 1:0 durch Suheyb. Norman hat bei einem zu etwas langen Ball doch daran geglaubt und dadurch sowohl den Torwart als auch die Abwehr zu einen rumstochern gezwungen, den Suheyb mit einem ebenfalls starken Einsatz unter die Latte grätschte. Ringingen musste danach alles riskieren und wir haben 2 gute Konter in Überzahl nicht konsequent genutzt. Daher blieb das Spiel bis zum Schluss offen und Ringingen kam dann auch zu 3 guten Möglichkeiten.


Durch den starken Einsatz aller, hätte das komplette Team die Auszeichnung verdient. Aber speziell durch seine Zweikämpfe und Spielverlegung war Luca heute der beste Mann auf dem Platz und hat sich die Auszeichnung Man of the Match eindeutig erkämpft.


An die ganze Mannschaft: weiter so!!!!!


Am Samstag 26.09.20 findet die Altpapier-Sammlung statt. Da diese im Frühjahr für die Handballer des TSV ausgefallen ist und alle Vereine Corona-bedingt auf Einnahmen angewiesen sind, ist sich der FC Burladingen seiner Verantwortung zu helfen bewusst. Daher werden wir am Samstag die Altpapier-Sammlung zusammen mit den Handballern durchführen und uns somit die Einnahmen teilen. 


!!! Zusammen für Burladingen!!!


Aktion zugunsten der Jugend


In Zusammenarbeit mit dem 1. FC Burladingen wird in den nächsten Wochen eine Aktion zugunsten der Jugendförderung durchgeführt, bei der die Jugendmannschaften für jede Unterstützung hochwertige Markensportartikel oder eine großzügige finanzielle Unterstützung erhalten.


Der Repräsentant vor Ort führt eine Bestätigung der Zusammenarbeit mit sich.


Für die tatkräftige Unterstützung bedankt sich die Jugendabteilung des 1. FC Burladingen bei allen Teilnehmern!


Weitere Informationen zur Aktion erhalten Sie direkt bei unserem Kooperationspartner der FPR Sportwerbung unter www.fpr-sportwerbung.de


Wie der Vorsitzende Adriano Barbieri berichtete, belege die aktive Mannschaft derzeit Rang elf in der Kreisliga A. In den meisten Juniorenmannschaften sei der Spielbetrieb nur durch Spielgemeinschaften aufrecht zu erhalten. Hier arbeite man mit dem SV Ringingen, dem TV Melchingen, dem FC Stetten/Salmendingen und der SGSL Hörschwag zusammen.

In Sachen Vereinsheimneubau habe der Naturschutzbund seine Prüfung beendet, man warte derzeit auf die Baugenehmigung.

Schriftführerin Elke Mayer erinnerte unter anderem an zehn Vorstandssitzungen, Turniere und Bewirtungen, die Jahresabschlussfeier, die Unterstützung der Handballer beim Oldtimertreffen, den Sketcheabend mit der Theatergruppe Starzeln, an das Oktoberfest und die Mitarbeit beim Trigema-Jubiläum. Auch das Wirtshaussingen und das Binokelturnier im Vereinsheim erwähnte sie.

Barbieri verlas den Bericht von Trainer Lothar Engelhardt. Die laufende Saison sei nach mehr als 15 Abgängen wie erwartet personell sehr schwierig geworden. Der Vorstand und das Trainerteam habe aus der Not keine "Tugend" sondern eine "Jugend" gemacht. Die Nachwuchstalente Giuliano Pellizzari, Marco Locher und Chris Riedinger seien integriert worden. Niclas Czemmel und Luca Tinebra dürfen auch nicht unerwähnt bleiben, sobald diese Ihre Verletzungen auskuriert haben, werden Sie ebenfalls erwartungsvoll integriert. Bis zum Ende der Saison müsse man mit einem gnadenlosen Kampf gegen den Abstieg rechnen.

Die Jugendleiter und der Jugendbetreuer berichteten anschließend nahezu durchweg Positives. Nur die Fahrt zu auswärtigen Trainingseinheiten gestalte sich oft schwierig.

Kassierer Reinhold Pfister berichtete trotz vieler Ausgaben von einem Plus in der Kasse. Kassenprüfer Christian Hauser lobte die hervorragende Kassenführung.

Bei den Wahlen wurden der Vorsitzende Adriano Barbieri und die Ausschussmitglieder Matthias Türk und Erika Falk im Amt bestätigt. Neu in den Ausschuss gewählt wurden die Beisitzer Enzo und Carolina Pellizzari sowie Martin Haag und Leon Grolig. 

Diskutiert wurde anschließend über eine Beitragserhöhung für aktive Spieler. Vor geraumer Zeit, so der Vorsitzende, habe man den Jahresbeitrag der Jugendspieler auf 45 Euro erhöht. Auf Grund der gestiegenen Kosten wie Hallenmiete, Trainingsmaterial und Versicherungen sei eine Erhöhung auf 45 Euro für aktive Spieler daher unumgänglich. Der Antrag wurde einstimmig verabschiedet.